Think global, act local.

Nachhaltige Produktion auf 1.200 Höhenmetern

Das Kraxlboard wird in unseren Werkstätten am Rittner Hochplateau auf 1.200 Höhenmetern produziert. Wir befinden uns damit im Herzen Südtirols, umgeben von einigen der schönsten Berglandschaften der Welt, im Geburtsland von weltbekannten Kletterern und Alpinisten.

 

 

Das heißt: Wir kennen uns aus! Mit Bergen, dem Klettern selbst und den Herausforderungen, denen sich Kletterer stellen. All dieses Wissen nutzen wir bei der täglichen Produktion und Weiterentwicklung unserer Produkte und haben so ein Sortiment entwickelt, das nicht nur qualitativ einzigartig ist, sondern auch flexibel und durch die zahlreichen verfügbaren Add-ons allen Trainingsanforderungen moderner Kletterer gerecht wird.

Die Zusammenarbeit mit lokalen Sportkletterern und Alpinisten, darunter wohl der derzeit beste Alpinist im Alpenraum Simon Gietl und Alpinisten, Sportkletterern aus Österreich und Deutschland sind wir immer dabei unser Produktsortiment zu optimieren.

So entsteht euer Kraxlboard:

Hergestellt werden unsere Produkte aus regionalem Buchenholz, das ausgesprochen widerstandsfähig und langlebig ist. Nach Lieferung der Mehrschichtplatten von unseren Lieferanten werden die Boards grob an der Plattensäge formatiert.

 

Der nächste Schritt ist die Programmierung und die anschließende Bearbeitung an der CNC Fräsmaschine. Danach werden alle Boards an der Tischfräse bearbeitet.

 

Der letzte und zeitaufwändigste Schritt ist die Nacharbeitung der Boards per Hand, welche keine Maschine übernehmen kann. Die Boards werden sorgfältig geschliffen, die Schrift nachgearbeitet und dann gebürstet. Das Bürsten sorgt für eine "griffige", raue Oberfläche.